Ihre Jobsuche zu Gebietsverkaufsleiter ergibt:

1 Suchtreffer

Regionalleiter m/w

Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG
Wohnsitz Nähe Solingen
21.11.2016

Stellenangebote als Gebietsverkaufsleiter/in in der Fashion Branche

Wenn Sie als Gebietsverkaufsleiter/ in in einem Modeunternehmen oder in der Textilindustrie einsteigen wollen, fungieren Sie als direkter Mittler zwischen zentralem Vertrieb und Abverkauf vor Ort. In welcher Region Sie dabei eingesetzt werden, hängt ganz von der Größe und Ausrichtung des Unternehmens ab. Fashionmarken, die großflächige Filialnetze zu betreuen haben, können Verkaufsgebiete nach Großräumen einteilen (Rhein-Main-Gebiet, Großraum München etc.), nach Bundesländern oder Postleitzahlen- und Nielsengebieten. Das produzierende Textilgewerbe ist aufgrund seiner Spezialisierung meist gröber organisiert und verlangt Gebietsverkaufsleitern/innen häufig internationale Reisebereitschaft ab.

Mit diesem Job setzen Sie die Unternehmensvorgaben um, indem Sie in der Ihnen anvertrauten Region Umsatz-, Marktanteils- und Distributionsziele verfolgen. Hierzu entwickeln Sie verkaufsfördernde Maßnahmen, betreuen bestehende Kunden, akquirieren neue Abnehmer und beobachten Potentiale. Ebenso haben Sie den Modemarkt Ihrer Region stets im Blick, analysieren Mitbewerber und die Wettbewerbsentwicklung. Dabei sind Ihnen Fashiontrends und saisonale Besonderheiten vertraut, wodurch Sie auch aktiv an der Durchführung von Werbemaßnahmen beteiligt sind. Neue Kollektionen stellen Sie in der Regel vor Ort vor, teilweise kann dies auch in einem eigenen Showroom geschehen. Häufig vermitteln Sie für Filialen/ Modefachhändler auch hinsichtlich des Merchandisings an den zentralen Vertrieb des Unternehmens.

Zur Förderung des Verkaufs in Ihrem Vertriebsgebiet arbeiten Sie eng mit Absatzmittlern, Key Account Managern und Filialleitern zusammen. Sowohl für Bestands- als auch Neukunden erstellen Sie Angebote und führen eigenverantwortlich Vertragsverhandlungen. Durch den Besuch von Messen bauen Sie Ihr Netzwerk an Kontakten aus und halten sich bei aktuellen Entwicklungen der Modebranche auf dem Laufenden. Auf diesem Weg sind Sie über kommende Designs hinaus auch auf andere Trends der anstehenden Saison vorbereitet. Sollten Sie beispielsweise für ein Unternehmen der Outdoor-Branche tätig sein, oder auch im Feld der Funktions- und Berufskleidung, nehmen Sie regelmäßig an Produktschulungen teil, um das Wissen über neue Kollektionen wiederum vor Ort in Ihrem Vertriebsgebiet zu vermitteln. Insbesondere im produzierenden Gewerbe der Textilindustrie nehmen Sie ferner an Trainings teil, lernen neue Geräte, Maschinen oder Prozesse kennen.

Ihr Gebiet überschauen Sie mit Hilfe üblicher wirtschaftlicher Kennzahlen (KPIs); den Erfolg Ihres Abverkaufs messen Sie durch Plan-/ Ist-Analysen. In der Regel berichten Sie direkt an den Director Sales, mit welchem Sie die Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie koordinieren.

Wenn Sie in der Textil- und Modebranche als Gebietsverkaufsleiter/in tätig werden möchten, sollten Sie vor allem bereits Erfahrung in diesem Markt gesammelt haben. Besonders für eine Bewerbung in der Textilindustrie sollten Sie Praxis im Bereich erklärungsbedürftiger Produkte und Dienstleistungen vorweisen. Etwa durch eine Tätigkeit im Außendienst, im Direktvertrieb oder bei der Betreuung von Großkunden B2B. Insbesondere ein bestehendes Netzwerk an Kunden und Kontakten ist Ihnen bei einer Bewerbung dabei hilfreich. Dem voraus geht zumeist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung. Sie sollten unternehmerisch denken und mit Eigeninitiative umsatzfördernd arbeiten können. Grundvoraussetzung ist in jedem Falle hohe Reisebereitschaft sowie Kommunikationsstärke und Routine im Führen von Verhandlungen.

Sie interessieren sich für einen Job in der Gebietsverkaufsleitung? Dann bewerben Sie sich noch heute auf eine der ausgeschrieben Stellen!

Wir wünschen viel Erfolg!

 

Jobs per E-Mail

Meine Jobsuche speichern