Ihre Jobsuche zu Area Management ergibt:

5 Suchtreffer

Area Manager Retail (m/w)

CBR Fashion Holding AG
07.12.2016

Modemobiler/innen

Modemobil GmbH
Wuppertal
26.11.2016

Regionalleiter m/w

Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG
Wohnsitz Nähe Solingen
21.11.2016
Baden-Württemberg
16.11.2016

Gebietsrepräsentant Sport (m/w)

Willy Bogner GmbH & Co. KGaA
München
11.11.2016

Stellenangebote im Bereich Area Management in der Fashion-Branche

Wenn Sie als Area Manger/in des Textilhandels einsteigen, werden Sie wichtiger Bestandteil eines vereinigten Vertriebsnetzes. Sie sind für ein regional abgegrenztes Gebiet zuständig, dessen Größe je nach Ausrichtung des Unternehmens unterschiedlich sein kann; es kann eine Großstadt umfassen (bspw. Hamburg), eine Metropolregion (Rhein-Main), ein Bundesland (Bayern) oder auch noch flächiger sein (Norddeutschland, Österreich/Schweiz etc.). Ist das Gebiet sehr grob definiert, untersteht Ihnen als Area Manger/in dann zumeist ein/e District Manager/in – zusammenfassen lassen sich beide Tätigkeiten im Begriff der Gebietsleitung.
In jedem Fall wird es Ihre Aufgabe sein, die Fashion-Marke(n) Ihres Unternehmens zu stärken und deren Position und Absatz zu fördern. Hierzu beobachten Sie als Gebietsleiter/in stetig den Markt im Allgemeinen und führen Wirtschaftlichkeits-Analysen der regionalen unternehmenseigenen Filialen durch. Für diese können Sie in Personalverantwortung auch für Rekrutierung, Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter zuständig sein. Sollten Ihnen District Manger/innen unterstellt sein, organisieren Sie mit diesen die Umsetzung nationaler oder regionaler Verkaufs-Strategien. Im Laufe der Zeit werden Sie die Besonderheit der regionalen Zielgruppen kennenlernen und deren Vorlieben und Trends für DOB/ HAKA, Accessoires, Schmuck etc. kennenlernen.
Durch Verkaufsanalysen können Sie die Sortimentsstrategie optimieren, in Zusammenarbeit mit dem Visual Merchandising auch die Gestaltung der Shops optimieren. Durch Coachen der Abteilungsleiter (Floormanager) vermitteln Sie aktuelle Entwicklungen von Trends und Kollektionen zur Etablierung eines Kundenstamms. In enger Zusammenarbeit mit der Unternehmenszentrale (Headquarter) setzen Sie so die Marketing- und Vertriebsstrategien nachhaltig um, können dabei über die Unternehmensphilosophie hinaus auch eigene Ideen und Verkaufskonzepte entwickeln und verwirklichen. Dies mit dem Ziel, den Absatz der Fashionprodukte und damit den Umsatz zu erhöhen. Sie sind Ansprechpartner für die Ihnen anvertrauten Partner in der Region, bearbeiten selbstständig Anfragen, vermitteln entlang der Unternehmensstruktur, erstellen Angebote und überwachen die Auftragsabwicklung.
Den Fortschritt in den Filialen Ihrer Region fassen Sie regelmäßig in Reportings zusammen, die nicht nur Ihnen selbst Aufschluss über entscheidende Erfolgskennzahlen (KPIs) geben, sondern auch der Vertriebs- und Unternehmensführung, an die Sie regelmäßig berichten. Auf dieser Basis werden Sie Investitionen in Filialen -bishin zu Filialneugründungen- bewerten, mit Verkaufszahlen vergleichen und Forecasts kalkulieren.

Neben diesem generellen Tätigkeitsbild wird das Area Management auch häufig in Ressorts aufgeteilt und muss daher unterschieden werden – bei Area Sales Manager/innen kann zum Beispiel neben der Festlegung auf eine Region auch eine Spezialisierung auf ein bestimmtes Produktfeld oder einen bestimmten Handelsbereich hinzukommen. Ein expandierendes Unternehmen könnte daher Experten für einen der Bereiche DOB/ HAKA/ Accessoires/ Premium Fashion suchen und Ihnen diese Produktgruppen dann speziell für Retail oder Wholesale innerhalb der Region anvertrauen. Die Verantwortung über das Zusammenspiel zwischen Firmenzentrale/ Unternehmensphilosophie und dem individuellen Umsetzen eigener Ideen in den Filialen obliegt etwa auch dem Area Visual Merchandising oder Area Logistic Management. Sind Sie an internationalen Einsatzgebieten interessiert? Nach der TW-Studie „Working in Fashion 2015“ sind Adidas, Hugo Boss und Puma für internationales Arbeiten am bekanntesten.

Für Einsteiger in das generelle Area Management ist in aller Regel Erfahrung im Vertriebsbereich bzw. Außendienst notwendig. Da es sich hier um eine Position handelt, die sich vor allem durch ein bestimmtes Einsatzgebiet definiert, sollten Sie nicht nur höhere Reisebereitschaft und vorzugsweise breite Kenntnis des Gebietes, sondern bestenfalls auch bereits vorhandene Kontakte zu Filialisten mitbringen. Die Beziehung zu jenen zu pflegen, steht im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit; Sie sollten daher geübt im Networking sein, unternehmerisch/ kaufmännisch denken können und entsprechend mit wirtschaftlichen Kennzahlen vertraut sein. Geeignet hierfür sind Studiengänge der Wirtschaftswissenschaften oder Ausbildungen im Einzelhandel in Verbindung mit bereits erlangter Berufserfahrung im Fashion-Bereich, auch im Verkauf selbst. Jeder gute Area Manager hat bereits selbst als Modeberater gearbeitet und weiß daher, wie es an der Basis mit direktem Kundenkontakt läuft. In jedem Fall sollten Sie Übung in Mitarbeiterführung haben; Kenntnisse des Visual Merchandising oder Account Management sind häufig von Vorteil.

Sie haben Interesse, im Area Management der Textilbranche einzusteigen? Dann bewerben Sie sich auf eine der ausgeschriebenen Positionen! Viel Erfolg!