Ihre Jobsuche zu Bekleidungstechnik ergibt:

19 Suchtreffer
Freiberg am Neckar
26.07.2017

Freiberg am Neckar
26.07.2017

Bietigheim-Bissingen
26.07.2017

Designassistent (m/w)

ST.EMILE GmbH
Goldbach
25.07.2017

Designer für Ober-Bekleidung (m/w)

TB International GmbH
Ober-Ramstadt (nähe Darmstadt)
20.07.2017
Zirndorf (bei Nürnberg/Fürth)
19.07.2017
Hannover-Langenhagen
19.07.2017

Einkauf Private Label Products (m/w)

MODE EXPRESS Textilhandelsgesellschaft mbH
Langelsheim
14.07.2017
Köln
13.07.2017
Obersontheim
10.07.2017
München
07.07.2017
Essen
06.07.2017

Bekleidungstechniker/in

Naketano GmbH
Essen
06.07.2017
Königswinter
05.07.2017

Stellenangebote als Bekleidungstechniker/in in der Fashion-Branche

Im Bereich der Bekleidungstechnik sind Sie vorwiegend im produzierenden Gewerbe der Textil-Branche tätig.

Sie begleiten die Design-Ideen von der Produktentwicklung bis zur Marktreife und sorgen dabei für die technische Umsetzung. Es erwarten Sie vielfältige Arbeitgeber, deren Gewerbe die Verarbeitung von Modebekleidung, Funktionskleidung, Haus- oder Heimtextilien sein kann.
In der Schnittstelle zwischen Einkauf/ Lieferanten und Designern entwickeln Sie Lösungen zur Produktoptimierung und Verbesserung von Produktionsabläufen. Sie bewerten Prototypen und Muster hinsichtlich der Qualität der Verarbeitung sowie des Materials, also der gewählten Stoffe. Größen- und Produktionsmuster müssen in Fittings auf Ihre Serienreife geprüft werden, um anschließend Arbeitsanweisungen in Form von technischen Zeichnungen, Produktionsunterlagen/ Worksheets und Produktionsfreigaben zu erstellen. Entsprechend vertraut sind Sie als Bekleidungstechniker/in im Laufe der Zeit mit den firmeneigenen Anlagen und Modellen.
Bei in der Textilindustrie hergestellten Waren ist nicht allein an alltägliche Bekleidung (DOB/ HAKA), Schuhe und Taschen zu denken. Die Entwicklung technischer Textilien etwa spielt eine wichtige Rolle für Berufs- und Funktionskleidung sowie Sportbekleidung (BESPO). Ferner bedeutend ist die Produktion von Vorhängen, Gardinen, Teppichen und die Verwendung von Outdoor-Materialen für Planen, Zelte oder Segel. Diesen Produkten gehen mannigfaltige Herstellungsarten voraus, die durch unterschiedliche Textilanlagen gewährleistet wird. Gemeint sind hier etwa Webmaschinen, Spinn- und Zwirnmaschinen, Wirk- und Strickmaschinen, Waschanlagen oder Trockner. Bei international aufgestellten Unternehmen ist Outsourcing gang und gäbe, daher kann eine Tätigkeit in der Bekleidungstechnik hohe Reisebereitschaft erfordern.
Zwischen den unterschiedlichen Ländern zu vermitteln und zu produzieren, bedeutet auch, in besonderem Maße auf die Verwendung bestimmter Stoffe und Materialen sowie letztlich auf die Produktkennzeichnung zu achten.

Die drei größten Bekleidungslieferanten in Deutschland sind: Adidas Group (auch mit Marken wie Reebok), Hugo Boss (Boss) und Esprit (edc). Vor allem die Entwicklung des ECommerce/ Online-Versandhandels bringt dabei neue Dynamik in den Markt, die nach neuen Lösungen für die Effizienz von kleinteiligen, individuellen Produktionen sucht.

Für eine Bewerbung in diesem Bereich bietet sich eine abgeschlossene bekleidungstechnische Ausbildung an, so etwa als Bekleidungstechniker, Bekleidungsingenieur oder eine Schneiderlehre. Auch vergleichbare absolvierte Studiengänge eignen sich für einen Einstieg in dieses Feld. Wichtig ist neben dem Interesse an textilen Stoffen und deren Verarbeitung ein Sinn für Schnitt und Proportion, insbesondere für die Bekleidungsherstellung. Vor allem beim Einstieg in die Produktion funktionaler Textilien sollten Bewerber offen für neue Arbeitsweisen, Techniken und Stoffe sein.
Leitende Positionen werden meist mit erfahrenen Persönlichkeiten besetzt, die bereits länger Kenntnisse in der Zusammenarbeit mit Designern und Lieferanten über die Landesgrenzen hinaus sammeln konnten. In solchen Fällen wird dann auch eine hohe Reisebereitschaft vorausgesetzt. Vorteilig für eine Bewerbung sind spezialisierte Kenntnisse in einzelnen Produktgruppen, also etwa besondere Erfahrungen in der Herstellung von Jacken, Jeans, Webwaren, Gardinen oder Planen.
Für das Teamwork mit anderen Abteilungen (oder Ländern) bringen Sie eine freundliche Art der Kommunikation mit, die die termintreue Produktion sicherstellt. Solide Kenntnisse in gängigen Office-Anwendungen runden Ihr Profil dabei ab.

Sie finden sich im Profil eines/r Bekleidungstechniker/in wieder? Dann bewerben Sie sich noch heute auf eine der ausgeschrieben Stellen!

Wir wünschen viel Erfolg!