Ihre Jobsuche zu Logistik ergibt:

2 Suchtreffer

Import-Coordinator/Logistiker (m/w)

HTS Textilvertriebs GmbH
Hamburg
17.11.2016

Warenmanager (m/w)

BETTY BARCLAY FASHION GROUP
Nußloch
16.11.2016

Stellenangebote im Bereich Logistik in der Fashion-Branche

Der Bereich der Logistik knüpft in der Textilbranche eine Vielzahl von Knotenpunkten zusammen. Je nach Größe des Unternehmens und des von Ihnen verantworteten Bereiches betreuen Sie als Logistiker/in Teile der Wertschöpfungskette oder auch das komplette Supply-Chain-Management. In der Produktion der Textil- und Bekleidungsindustrie steht die Organisation/ Koordination von Warenein- und Ausgängen dabei im Vordergrund. Sie arbeiten sich in bestehende Abfertigungsprozesse wie Versandabwicklung/ Auslieferung, Wareneingangskontrolle oder Retourenmanagement ein und übernehmen somit Verantwortung für den reibungslosen Ablauf in der Produktion beziehungsweise für die lückenlose Versorgung der Handelsgeschäfte (B2C) oder Unternehmenskunden (B2B). Die Organisation der Inbound-Auftragsabwicklung, also die Beschaffung von Fasern, Stoffen, Garnen, Farben etc. beinhaltet häufig auch die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern. Bei global aufgestellten Unternehmen sind von Ihnen dann Kenntnisse über Verzollung, Versteuerung sowie länderspezifische Import- und Exportbestimmungen gefragt. Die zu verarbeitenden Textilien und Stoffe werden von Ihnen termingerecht in Produktion, Verarbeitung oder Veredlung eingeführt – währenddessen beobachten Sie die Wertschöpfungskette genau und leiten auf Grundlage Ihrer Analyse Anpassungen und Optimierungen ein. Dabei sind Sie nicht allein die Schnittstelle zwischen Einkauf und Produktion sondern haben auch stets die Lagerbestände im Blick. In Abstimmung mit Gebietsleitern/ Area Managern und Category Managern stellen Sie den aktuellen Bedarf in den Filialen fest und entwickeln anhand von Forecast-Berichten eine effektive Koordination der verschiedenen Transportwege. Zur Tätigkeit als Logistiker/in kann fernab des Transportmanagements auch die Organisation von Produktionsprozessen einzelner Produktgruppen, beispielsweise Bekleidung (DOB/HAKA), Heimtextilien, technische Textilien gehören. Hierbei planen Sie dann Produktionskapazitäten des eigenen Unternehmens und entwickeln gemeinsam mit externen Partnern (Lieferanten und Abnehmern) zuverlässige Abläufe und Terminvereinbarungen. Anhand von Logistikkennzahlen verfolgen Sie den Produktionsprozess und können so abteilungsübergreifend an der Optimierung der Fortgänge mitwirken.

Für einen Einstieg in dieses Berufsfeld eignet sich eine abgeschlossene Ausbildung im Logistik- und Transportbereich beziehungsweise im Groß- und Außenhandel. Gleichermaßen ist ein absolviertes Studium in den Feldern des Supply Chain Management oder der Betriebswirtschaftslehre eine gute Voraussetzung. Sie sollten Interesse und Affinität an textilen Stoffen mitbringen und mit Enterprise-Resource-Planning-Systemen (ERP) vertraut sein. Auch Kenntnisse in spezieller Logistik-Software zur Lagerverwaltung und Distribution sind hier von Vorteil. In der Regel wird bei Ihnen eine hohe Reisebereitschaft vorausgesetzt, um sich an den verschiedenen Standorten der Lager und Produktionsstätten kundig zu machen. Häufig sind so Englischkenntnisse vonnöten, weitere Fremdsprachen können Ihrem Bewerberprofil sehr nützlich sein.

Sie finden sich in diesem Profil wieder und können sich vorstellen, als Logistiker/in zu arbeiten?
Dann bewerben Sie sich noch heute auf eine der ausgeschriebenen Positionen!

Wir wünschen viel Erfolg!

Jobs per E-Mail

Meine Jobsuche speichern

Ähnliche Berufsfelder