Ihre Jobsuche zu Merchandising ergibt:

3 Suchtreffer

Einkauf Private Label Products (m/w)

MODE EXPRESS Textilhandelsgesellschaft mbH
Langelsheim
14.07.2017

Geschäftsleiter (w/m)

Müntener & Thomas Personal- und Unternehmensberatung AG
Müntener & Thomas Personal- und Unternehmensberat
Davos/Klosters (CH)
30.06.2017

Stellenangebote für Merchandising in der Fashion-Branche

Aufgabengebiet des Merchandisings im Allgemeinen ist die Sicherstellung der Warenverfügbarkeit. In der Textilbranche bedeutet dies, vor allem die verlässliche Versorgung von Retail und Wholesale mit Waren der Bekleidung oder mit Haus- und Heimtextilien. Wenn Sie in diesen Bereich eines Modeherstellers einsteigen möchten, wird es also Ihre Aufgabe sein, zwischen Produktmanagement/ Category Management, Logistik und dem Point of Sale zu agieren. Um die Versorgung der Stores mit ausreichend Fashion-Artikeln zu gewährleisten, überwachen Sie die Verkaufsmengen, kalkulieren Soll-Mengen und führen Soll-Ist-Vergleiche durch. Insbesondere ist dies der Fall für NOS-Artikel (never out of stock) oder Renner, die unbedingt auf der Fläche platziert werden müssen. Gleiches trifft auf aktuelle Fashionkollektionen zu, deren Verfügbarkeit in der Saison garantiert werden soll. Auf dieser Grundlage können Sie in Ihrem Job Prognosen zur Entwicklung der unternehmenseigenen Warenwirtschaft erstellen und mithilfe dieser Forecasts zur kaufmännischen Risikominimierung beitragen. Das Tagesgeschäft betreuen Sie als Merchandiser/in dabei insofern, als dass Sie Lieferungen verfolgen, Retouren verwalten, Lagerbestände kennen und kommende Bestellungen vorbereiten. Hierzu sind Sie en Detail informiert, über welche Art der Waren Sie verfügen und erkennen frühzeitig Engpässe in DOB/HAKA-Artikeln, sind auf saisonale Schwankungen bspw. der Sportbekleidung vorbereitet und agieren mit Weitsicht bei der Verteilung neuer Kollektionen in die Stores. Die Aufrechterhaltung eines stabilen logistischen Flusses erfordert von Ihnen steten Kontakt mit unternehmensinternen Einkäufern und externen Lieferanten. Sollten Probleme bei der Versorgung entstehen, sind Sie als Merchandiser/in in der Lage, entlang der Wertschöpfungskette Ihres Unternehmens zu vermitteln oder gegebenenfalls auch neue Lieferbedingungen auszuhandeln. Der Retail und Wholesale unterliegt zuweilen mancher Schwankung; daher gehört für Merchandiser/innen die Abwicklung von Räumungsverkäufen ebenso zum Job wie Umlagerungen und die Organisation von Neueröffnungen. Die textilen Einzelhändler mit den meisten Filialen in Deutschland sind zurzeit Tengelmann (inklusive Kik), Ernsting’s Family und Takko.

Um in den Bereich des Merchandising einzusteigen, sollten Sie beispielsweise ein betriebswirtschaftliches Studium abgeschlossen haben beziehungsweise eine äquivalente (kaufmännische) Ausbildung im Textil-Bereich vorweisen. Berufserfahrung ist stets von Nutzen, in diesem Fall ganz besonders, wenn Sie bereits in vertikal integrierten Unternehmen gearbeitet haben. Auch Erfahrungen im Führen von Teams oder im Produktmanagement/ Category Management sind für Sie von Vorteil, wenn Sie sich für eine Stelle als Merchandiser/in bewerben. Sie sollten ein logistisches Grundverständnis sowie analytische Fähigkeiten mitbringen und einen ausgeprägten Sinn für Zahlen und Daten haben. Ein routinierter Umgang mit den üblichen Office-Programmen insbesondere bei der Tabellenverarbeitung rundet Ihr Profil dabei ab.

Sie haben Interesse, im Merchandising der Mode- & Textilbranche zu arbeiten? Dann bewerben Sie sich noch heute auf eine der ausgeschriebenen Positionen!

Wir wünschen viel Erfolg!