Ihre Jobsuche zu Store Management ergibt:

17 Suchtreffer

Store Manager (m/w)

ASICS Europe B.V.
Factory Outlet Montabaur
11.11.2016

Store Manager (m/w)

Wellensteyn International GmbH & Co. KG
Metzingen
07.12.2016

Store Manager – Filialleiter (m/w)

INTERSPORT SPORT FLÖSS
Esslingen, Göppingen und Waiblingen
02.12.2016

stellvertretende Filialleitung (m/w)

Weingarten GmbH & Co. KG
Wiesbaden
21.11.2016

Filialleiter/in

Weingarten GmbH & Co. KG
Berlin
21.11.2016

Nachwuchsführungskraft (m/w)

Ladage & Oelke GmbH & Co
Hambug
21.11.2016

Store Manager (m/w)

Marc Cain GmbH
Frankfurt am Main
21.11.2016
Frankfurt am Main
21.10.2016
bundesweit
17.11.2016

Manager in Training (m/f)

Abercrombie & Fitch
bundesweit
16.11.2016

Storeleitung (m/w)

engelbert strauss GmbH & Co. KG
Oberhausen
16.11.2016

Store Manager (m/w)

Charles Vögele Deutschland GmbH
Nettetal
15.11.2016

Baden Württemberg
14.11.2016

Filialleiter (m/w)

ORSAY GmbH
Baden-Württemberg
11.11.2016

Filialleiter (m/w)

ORSAY GmbH
Fulda
11.11.2016

Stellenangebote im Bereich Store Management in der Fashion-Branche

Store- oder Shop-Management wird in der Regel mit dem Begriff der Filialleitung gleichgesetzt. In der Textilbranche wird hier die operative und strategische Steuerung eines Fachgeschäfts beziehungsweise eines Kauf- und Warenhauses verstanden. Häufig vertreiben Modeunternehmen ihre Produkte in Filialen unter eigenem Namen, ebenso ist die Positionierung unterschiedlicher Marken im Wholesale gang und gäbe. Wenn Sie Interesse am Store Management haben, so erwarten Sie folgende Tätigkeiten: Sie tragen die Verantwortung für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg des jeweiligen Hauses und organisieren selbstständig die Personalstruktur sowie das Kunden- und Servicemanagement in einem Shop. So repräsentieren Sie mit Ihrem Point of Sale das Mutterunternehmen beziehungsweise die bei Ihnen ausgestellten Marken. Mit Fachverstand um einzelne Bekleidungskategorien (DOB, HAKA, KOB) stellen Sie durch Ihre Mitarbeiter die angemessene Beratung Ihrer Kunden sicher und entwickeln Ihr Haus zu einem wichtigen Bestandteil des Filialnetzes. Im Fokus steht dabei immer Service und Beratung der Kunden, die die angebotenen Fashionprodukte kaufen sollen. Sie führen und motivieren das Team Ihrer Angestellten, sind aber auch gleichsam ihr Disziplinarvorgesetzter. Zur Steuerung von Personalfragen empfiehlt sich gute Kenntnis um Arbeitsrecht, insbesondere AGG und AÜG. Hinzukommen können Belange von Tarifverträgen, wie sie etwa bei Zeitarbeit anzutreffen sind. Ihre Mitarbeiter setzen Sie dabei auf der Fläche als Modeberater und aktive Verkäufer ein, übergeben ihnen Führung und Pflege des Lagers und sorgen gegebenenfalls für die Rekrutierung neuer Angestellter. Ab einer gewissen Größe des zu leitenden Geschäfts werden Sie Floormanager/innen (Abteilungsleiter/innen) einsetzen, an die Sie Aufgaben des Tagesgeschäftes delegieren können beziehungsweise von deren Beratung ausgehend strategische Entscheidungen fällen.

Ob Textil-Fachhandel, Modehaus, Sportgeschäft, Kauf- oder Warenhaus – die wirtschaftliche Entwicklung in Retail und Wholesale findet fortlaufend in Abstimmung mit zentral organisierten Vorhaben statt. Um den Absatz von Sortiment und Kollektionen zu erhöhen, arbeiten Sie als Storeleiter/in mit dem Area Management, der Gebietsverkaufsleitung und dem Zentraleinkauf des Mutterunternehmens zusammen. Ihrem kaufmännischen Gespür obliegt es, das Sortiment individuell aus- und umzubauen und dies durch hauseigene Events und standortbezogene Werbung zu unterstützen. Vor allem bei Anwendung des Visual Merchandising wahren Sie dabei Corporate Identity und Unternehmensphilosophie. Sie erweitern Ihr Knowhow regelmäßig durch Meetings mit den Abteilungen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Genauso halten Sie sich selbst in Sachen Fashion, Styling und Mode auf dem Laufenden. Hilfreich dabei ist TWseason, der Fachpublikation, die über aktuelle Modetrends viermal im Jahr berichtet.
Übernehmen Sie die Geschäftsführung für den Wholesale, sind Sie auch breiter informiert über Produkte der Bekleidung hinaus; für Schuhe, Taschen und Accessoires können Store Manager/innen so spezielle Sonderaktionen und Saisonverkäufe planen. Sie verfolgen konkrete Planziele und arbeiten durch Analyse betriebswirtschaftlicher Kennzahlen (KPIs) an der Erhöhung von Umsatz und Ertrag Ihres Hauses.

Für eine aussichtsreiche Bewerbung als Shop Manager/in wird manchmal ein absolviertes wirtschaftswissenschaftliches Studium vorausgesetzt. In der Regel ist Berufserfahrung auf vergleichbarer Fläche oder Angestelltenzahl Bedingung. So können Sie auch mit langjähriger Erfahrung als erfahrene Retail-Fachkraft einen Einstieg über den Verkauf erreichen. Vor allem aber sollten Sie Interesse an modischen Themen im Allgemeinen haben und dies mit kaufmännischem Sachverstand verknüpfen können. Erfahrungen in der Führung von Teams sind ebenso von Vorteil wie gegebenenfalls Erfahrungen bei der Kooperation mit Abteilungsleitung (Floormanagement), Betriebsrat und Gewerkschaft. Obligatorisch sind dabei Kontaktfreudigkeit, ein großes Organisationstalent und gute Kenntnisse der gängigen Office-Programme.

Die Anforderungen des Store Management/ der Filialleitung sprechen Sie an? Dann bewerben Sie sich noch heute auf eine der ausgeschriebenen Stellen!

Wir wünschen viel Erfolg!