25 km

Bekleidungstechnik

Als Bekleidungstechniker/in begleiten Sie die Design-Ideen von der Produktentwicklung bis zur Marktreife und sorgen dabei für die technische Umsetzung.

mehr...

Es erwarten Sie in der Textil-Branche vielfältige Arbeitgeber, deren Gewerbe die Verarbeitung von Modebekleidung, Funktionskleidung, Haus- oder Heimtextilien sein kann. An der Schnittstelle zwischen Einkauf/ Lieferanten und Designern entwickeln Sie Lösungen zur Produktoptimierung und Verbesserung von Produktionsabläufen. Sie bewerten Prototypen und Muster hinsichtlich der Qualität der Verarbeitung sowie des Materials, also der gewählten Stoffe.

Größen- und Produktionsmuster müssen in Fittings auf Ihre Serienreife geprüft werden, um anschließend Arbeitsanweisungen in Form von technischen Zeichnungen, Produktionsunterlagen/ Worksheets und Produktionsfreigaben zu erstellen. Entsprechend vertraut sind Sie als Bekleidungstechniker/in im Laufe der Zeit mit den firmeneigenen Anlagen und Modellen.

Bei in der Textilindustrie hergestellten Waren ist nicht allein an alltägliche Bekleidung (DOB/ HAKA), Schuhe und Taschen zu denken. Die Entwicklung technischer Textilien etwa spielt eine wichtige Rolle für Berufs- und Funktionskleidung sowie Sportbekleidung (BESPO). Ferner bedeutend ist die Produktion von Vorhängen, Gardinen, Teppichen und die Verwendung von Outdoor-Materialen für Planen, Zelte oder Segel.

Diesen Produkten gehen mannigfaltige Herstellungsarten voraus, die durch unterschiedliche Textilanlagen gewährleistet werden. Gemeint sind hier etwa Webmaschinen, Spinn- und Zwirnmaschinen, Wirk- und Strickmaschinen, Waschanlagen oder Trockner. Bei international aufgestellten Unternehmen ist Outsourcing gang und gäbe, daher kann eine Tätigkeit in der Bekleidungstechnik hohe Reisebereitschaft erfordern.

Zwischen den unterschiedlichen Ländern zu vermitteln und zu produzieren, bedeutet auch, in besonderem Maße auf die Verwendung bestimmter Stoffe und Materialen sowie letztlich auf die Produktkennzeichnung zu achten.

Große Bekleidungslieferanten in Deutschland sind: Adidas Group (auch mit Marken wie Reebok), Hugo Boss (Boss) und Esprit (edc). Vor allem die Entwicklung des ECommerce/ Online-Versandhandels bringt dabei neue Dynamik in den Markt, die nach neuen Lösungen für die Effizienz von kleinteiligen, individuellen Produktionen sucht.

Für eine Bewerbung in diesem Bereich bietet sich eine abgeschlossene bekleidungstechnische Ausbildung an, so etwa als Bekleidungstechniker, Bekleidungsingenieur oder eine Schneiderlehre. Auch vergleichbare absolvierte Studiengänge eignen sich für einen Einstieg in dieses Feld.

Wichtig ist neben dem Interesse an textilen Stoffen und deren Verarbeitung ein Sinn für Schnitt und Proportion, insbesondere für die Bekleidungsherstellung. Vor allem beim Einstieg in die Produktion funktionaler Textilien sollten Bewerber offen für neue Arbeitsweisen, Techniken und Stoffe sein.

Leitende Positionen werden meist mit erfahrenen Persönlichkeiten besetzt, die bereits länger Kenntnisse in der Zusammenarbeit mit Designern und Lieferanten über die Landesgrenzen hinaus sammeln konnten. In solchen Fällen wird dann auch eine hohe Reisebereitschaft vorausgesetzt. Von Vorteil für eine Bewerbung sind spezialisierte Kenntnisse in einzelnen Produktgruppen, also etwa besondere Erfahrungen in der Herstellung von Jacken, Jeans, Webwaren, Gardinen oder Planen.

Für das Teamwork mit anderen Abteilungen (oder Ländern) sollten Sie eine freundliche Art der Kommunikation mitbringen, die die termintreue Produktion sicherstellt. Solide Kenntnisse in gängigen Office-Anwendungen runden Ihr Profil dabei ab.

Sie finden sich im Profil eines/r Bekleidungstechniker/in wieder? Dann bewerben Sie sich noch heute auf eine der ausgeschrieben Stellen!

Wir wünschen viel Erfolg!

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Mitarbeiter im Produktmanagement (m/w/d)
Mäder (Österreich)
Aktualität: 02.12.2022

Anzeigeninhalt:

02.12.2022, Skiny bodywear GmbH & Co. KG
Mäder (Österreich)
Mitarbeiter im Produktmanagement (m/w/d)
Sortimentsplanung der Basic- und Trendkollektionen Entwicklung der Kollektion in enger Abstimmung mit dem Head of Product und Head of Design Entwicklung und Umsetzung des Kollektionsrahmenplans Überwachung der Produkt Performance Ausarbeitung der Kollektionspräsentationen für den Vertrieb Sicherstellen des Ablaufs des Musterprozesses
Sprich für EVERYBODY und PRODUKTMANAGEMENT PENSUM: 100% Textiles und wirtschaftliches Fachwissen, sowie mehrjährige Berufserfahrung Fundierte MS-Office-Kenntnisse und des ERP Systems TexDefine Analytische Fähigkeiten und strategisches Arbeiten Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Teamgeist Organisations- und Kommunikationstalent mit dem Spagat zwischen analytischem Denken und einer guten Portion Kreativität Du arbeitest gerne im Team, bist dynamisch und besitzt eine Hands-on-Mentalität?

Berufsfeld

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich Bekleidungstechnik:

Fabric & Trim Manager - Fashion 21.11.2022 Elsbethen (Österreich)
Production Consultant (w/m/d) 14.11.2022 Taufkirchen
Quality Manager (m/w/d) 10.11.2022 Appenzell (Schweiz)
Manager for Technical Product Development (m/w/d) 09.11.2022 Wiener Neudorf (Österreich)
Quality Manager (m/w/d) 09.11.2022 Schwabmünchen
Product Manager Threads Industry (m/w/d) 18.10.2022 Gutach im Breisgau, remote
Bekleidungstechniker (m/f) 14.10.2022 Istanbul (Türkei)